Trübe Tage

Über eine Woche war der Him­mel fast voll­stän­dig bedeckt und das leuch­ten­de Tür­kis des Was­sers über der Exu­ma Bank war einem trü­ben Nord­see­grau gewi­chen. Wäh­rend der Regen aufs Deck pras­sel­te ver­such­ten wir, für uns und unser Schiff Wege aus die­ser Mise­re hin­aus zu ent­wi­ckeln. Nach eini­gen Tele­fo­na­ten und Emails mit ver­schie­de­nen Kon­tak­ten in Deutsch­land und […]

Durch die Exumas nach Norden

Nach­dem wir eini­ge Tage recher­chiert, tele­fo­niert und Emails geschrie­ben hat­ten, war klar, dass wir zwei Mög­lich­kei­ten wei­ter ver­fol­gen kön­nen: 1. Einen neu­en Mast bestel­len und das Rigg von einer Werft in Flo­ri­da wie­der auf­bau­en las­sen, um doch noch mit der SAI MANGALAM zurück zu segeln. Kri­tisch bei die­ser Vari­an­te, die Kos­ten des Mast­trans­por­tes (von Sel­dén […]

Abschied von den Bahamas

Wenn wir uns mor­gen auf den Weg zu den Azo­ren machen, dann haben wir genau eine Woche hier vor Geor­ge Town auf Gre­at Exu­ma gean­kert. Die meis­ten unse­rer Nach­barn lagen wohl schon etwas län­ger hier. Einen Groß­teil der Zeit des Lock­downs haben wir glück­lich in den Jument­os ver­bracht. Inzwi­schen hat­te man sich hier im gro­ßen […]

Von Flamingo Cay über Water Cay und durch den Hog Cay Cut

Ohne an Land zu gehen, ver­brach­ten wir eine Nacht in der nörd­lichs­ten Bucht der hüb­schen Dop­pelin­sel Water Cay.           Am nächs­ten Mor­gen ging es mit Son­nen­auf­gang wei­ter auf die längs­te und anspruchs­volls­te Etap­pe. Nach 25sm erreich­ten wir die süd­li­che Ein­fahrt des Hog Cay Cuts zwi­schen den Inseln Litt­le Exu­ma und Hog […]

Corona auf den Bahamas

Dan­ke für all die lie­ben Nach­fra­gen per E‑Mail oder Whats­app nach unse­rem Wohl­erge­hen in der Coro­na­kri­se. Seit ges­tern Abend haben wir wie­der Inter­net. Damit ich nicht alles ein­zeln beant­wor­ten muss, schrei­be ich mal wie­der einen Bei­trag für die Web­sei­te. Am 11. März haben wir die Bri­tish Vir­gin Islands mit Ziel Baha­mas ver­las­sen. Die Über­fahrt war […]

Wetter

Wäh­rend der letz­ten vier­ein­halb Mona­te konn­ten wir den Pas­sat genie­ßen. Es gibt kein ein­fa­che­res Wet­ter, es bläst kon­stant mit ca. 4 Wind­stär­ken aus Osten bzw. im Osten des Atlan­tiks aus Nord­os­ten. Ich glau­be, ins­ge­samt gab es in der Zeit 2 Pha­sen mit etwas mehr Wind (6 – 7 Wind­stär­ken) und 2 Pha­sen mit etwas weni­ger […]